Costa Rica Unterkunft, tipp

Naturhotel Costa Rica

Costa Rica Unterkunft mitten in einen Naturschutzgebiet gelegen. 10 Gehminuten vom Schildkröten Strand Buena Vista. Naturstrassen und keine Plastikstühle am Meer. Kein Krach, keine Pommes Bude, kein Taxi Stand. Tipp: für all included nicht zu empfehlen, aber für Naturliebhaber. Alles klar?

Costa Rica Unterkunft, unser Tipp für Naturliebhaber

Die Costa Rica Unterkunft befindet sich in der Sonnenprovinz Guanacaste, 35 km südlich von Nicoya, 5 km nördlich von Samara.

Hier ist ja Natur und Tiere ohne Ende sagen die Besucher. Soviel haben wir selbst in den Nationalparks nicht gesehen. Cooler Platz zum relaxen, und die Gegend kennen zu lernen.

Pool mit Hängematte am Abend
Unterkunft mitten in einem Naturschutzgebiet

Das besondere an dieser Costa Rica Unterkunft ist unter anderen:

Abseits vom Krach mitten in einem Naturschutzgebiet

Naturbelassener Strand Buena Vista

Natur Straßen (off-road) mit vielen Tieren

Restaurant mit natürlichen und organischen Speisen

unter deutscher Leitung

Individuelle Zimmer und Apartments

Coole Atmosphäre , niemals überfüllt

Natürlich und freundliches Personal

70% Stammgäste, und Gäste die Freunde geworden sind

Tiere ohne Ende

Regelmäßige Musikabende zum mitmachen oder einfach zum zuhören

Neu: Angebote organische Ernährung, (stark Zuckerreduziert).

Neu: Lachs mit Spinat in Avocado Souse

Bulletproof Café mit Schlagsahne und Zimt

Samara Costa Rica Ferienwohnung
kreative Unterkunft in Guanacaste Costa Rica


Abseits von Samara in Costa Rica

schöner Strand in Costa Rica
10 Gehminuten von der Unterkunft Samara

Ferienwohnungen in Costa Rica im individuellen Stiel

Kommen sie doch einfach vorbei und besuchen sie uns. Wir freuen uns schon neue Leute kennen zu lernen. Pura Vida

Freie Fahrt für freie Bürger

Früher habe ich mir nicht so viel Gedanken über die Natur gemacht. Ich habe mich in mein Auto gesetzt und bin von Punkt A nach Punkt B gebraust.Und wenn ich kein Benzin mehr hatte, na dann habe ich eben vollgetankt und dann ging es mit Vollgas weiter. Über gut asphaltierte Straßen – freie Fahrt für freie Bürger.

Heute sollte auch den letzten Idioten klar sein das diese Zeiten vorbei sind.

der Fortschritt geht weiter
Die Evolution des Menschen…

Neue Generation die Hoffnung macht

Mittlerweile gibt es eine neue Generation die Hoffnung macht.

Wir können so nicht weiter machen. Früher haben die Gelehrten verkündet: Die kommenden Generationen werden Probleme mit dem Klima und der Natur bekommen.

Heute ist klar das wir schon mitten drin sind im Wandel. Du brauchst nur mal aus dem Fenster zu schauen. Wer da noch behauptet dass keinen Klima Wandel gibt, dem ist nicht mehr zu helfen. OK, genug gepredigt.

Wir haben noch einen Job frei und suchen eine Praktikantin für unsere Unterkunft.

Rießen Tat in Hojancha, Guanacaste

Nicht mehr abholzen Costa Rica

Gerodeter Wald, Viehweiden und extreme Wasserprobleme: so sah es noch vor Jahren in Hojancha, Guanacaste aus. Heute bietet sich uns aber ein völlig anderes Bild der Flora und Fauna, die Leute sind aufgewacht und arbeiten daran den Wald zu retten!

Viehweide statt Regenwald

1984: Das Gebiet auf der Nicoya Halbinsel ist komplett abgeholzt. Nichts ist mehr übrig von der einstigen Artenvielfalt und der üppigen Vegetation. Das hat nicht nur katastrophale für die Flora und Fauna, sondern auch für die dort lebenden Menschen. Denn auch der Fluss Nosara ist nahezu komplett ausgetrocknet: die Leute haben nicht genug zu trinken…

Schuld daran sind die Farmer, welche die einstigen Waldgebiete für ihre Viehhaltung abgeholzt haben. Als dann aber die Viehpreise sinken, eine Dürre vorherrscht und die extremen Schäden der Entwaldung offensichtlich werden, wandern 57% der Bevölkerung ab. Zurück bleiben wenige treue Einwohner und eine Menge Probleme…

Guanacaste Naturschutz
Luftaufnahme von Hojancha heute – der Wald hat sich erholt!

Rettung naht

Aber nicht alle Einwohner machen sich aus dem Staub und manche der Zurückgebliebenen sind bereit ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. 1992 laufen sich zwei alte Freunde über den Weg und beginnen miteinander über das rießen Problem zu reden. Sie wollen etwas ändern. Am selben Tag noch treffen sich Delfín Méndez und Asdrúbal Campos mit weiteren Freunden um eine konkrete Strategie auszutüfteln. Gemeinsam mit weiteren Einwohner wollen sie ein Gebiet aufkaufen auf dem wieder neuer Wald wachsen kann.

Wiederbeforstung Guanacaste
Bäume werden gepflanzt und der Wald blüht neu auf


Heute: Hojancha blüht auf!

Und es hat tatsächlich geklappt! Die gegründeten Fundación Pro Reserva Forestal Monte Alto hat es geschafft ein Schutzgebiet auszuweisen und die Wiederbeforstung hat bereits große Fortschritte gemacht. Auch der Fluss hat sich wieder erholt, die neue Vegetation wirkt sich also auch positiv auf die Wasserverfügbarkeit aus. Aber natürlich ist noch lange nicht alles geschafft…vor allem die jüngere Generation muss miteingebunden werden und lernen dieses Projekt naturgerecht fortzuführen. Nur so kann der Wald auch in Zukunft geschützt werden und noch weiter wachsen. Aber ein großer Teil ist immerhin schon mal geschafft. Heute kann Emel Rodríguez einen Weg unter Bäumen entlang gehen, die er selbst gepflanzt hat. Sein Vater war einer der Viehhalter, welche einst den Wald abgeholzt haben. Sein Sohn pflanzt heute neue Bäume.

Selfie war gestern – Drohne ist heute!

Chillen und Musik machen in Costa Rica? Hier ist es möglich!

Super Hotel zum Relaxen in Costa Rica!